Gottesdienste

Sonntag ist Gottesdienst-Tag!

Das ist in unserem Kulturkreis, und besonders bei uns in Bayern, so selbstverständlich wie der tägliche Sonnenaufgang.

 

An "normalen" Sonntagen sind die Hohenpeissenberger die Frühaufsteher. In der Gustav-Adolf-Kirche beginnt der Gottesdienst Sonntags normalerweise um 09:00 Uhr. Zu besonderen Anlässen, z.B. bei Familiengottesdiensten oder an besonderen Festtagen kann das schon mal abweichen. Es ist deshalb zu empfehlen, einen Blick in den Kirchenboten zu werfen oder hier unter Termine nachzuschauen. In Einzelfällen verzichtet Hohenpeissenberg auf eine eigene Veranstaltung, aber nur, wenn in der Peissenberger Friedenskirche etwas ganz Besonderes los ist, zum Beispiel Frühstückskirche oder Sommerfest.

In Peissenberg beginnt der "normale" Sonntags-Gottesdienst um 10:15 Uhr.

Auch in Rottenbuch wird einmal im Monat, an jedem ersten Sonntag um 18:00 Uhr, ein eigener Gottesdienst angeboten.

Nun ist Gottesdienst nicht gleich Gottesdienst. Wenn auch der liturgische Ablauf weitgehend vorgegeben ist, so gibt es doch immer wieder ein paar Besonderheiten, auf die die unter anderem im Kirchenboten gesondert hingewiesen wird. Hier ist auch wie unter Termine zu erfahren, wer aus dem "Pfarrer- und Lektorenteam" durch den Gottesdienst leitet und die Predigt hält.

Mehrmals im Jahr werden Familiengottesdienste angeboten, die speziell auf Familien mit Kindern abgestimmt sind. Besondere Highlights sind natürlich auch die Gottesdienste an hohen Feiertagen wie Ostern, Pfingsten, Weihnachten, Konfirmationen u.s.w.

Etwa 3x im Jahr gibt es mit der Frühstückskirche eine besondere Gottesdienstform mit einem Frühstück um 9.00 Uhr im Gemeindehaus. Damit sollen zusätzliche Gemeindemitglieder angesprochen werden, die sich nicht so zu den "normalen" Gottesdienstformen hingezogen fühlen, und die Gemeinschaft gestärkt werden.