Skip to main content

Termine der Frühstückskirche

sind unter Veranstaltungen in

  • Termine zu finden

  • Frühstückkirche

    Beweggründe für eine alternative Gottesdienstform.

    Kirchenmitglieder suchen zu unterschiedlichen Anlässen und aus unterschiedlichen Gründen die Nähe zur Kirche. Dies kann regelmäßig oder unregelmäßig sein. Mit dem derzeitigen Angebot an Gottesdiensten können wir aber offenbar nur einen Teil der Kirchenmitglieder erreichen. Dies zeigt die im Vergleich zur Mitgliederzahl geringe Besucherzahl bei den Sonntagsgottesdiensten.

    Andererseits sind Gottesdienste an Weihnachten, Ostern oder anderen besonderen Anlässen immer gut besucht. Die Thomasmesse hatte in der Kirchengemeinde bereits eine gewisse Tradition, aber die Besucherzahl ließ trotzdem ständig nach. Daher haben wir uns Gedanken über eine alternative Gottesdienstform gemacht, die weitere Kirchengemeindemitglieder ansprechen soll.

    Im Zentrum der Überlegungen stand, welche Gottesdienstform von den Gemeindemitgliedern gewünscht wird. Das Ergebnis war dann, die Gemeindemitglieder direkt in die Gestaltung einzubeziehen und eine freie Gestaltung zuzulassen.

     

    Die Frühstückskirche – ein paar Grundideen

    Einer der Eckpfeiler des christlichen Glaubens ist die Gemeinschaft und der gemeinsame Gottesdienst. Wir wollen daher den Sonntag mit einem gemeinsamen Frühstück beginnen und dann in einen frei gestalteten Gottesdienst überführen. Beide Elemente sollen zwar inhaltlich zusammenhängen und unter einem gemeinsamen Thema stehen, es steht aber jeweils den Besuchern frei nur an einem der Elemente teilzunehmen. Die Frühstückskirche soll jeweils abwechselnd durch eine beliebige Gruppe aus der Kirchengemeinde gestaltet werden. Dadurch versuchen wir die Vielfalt der Zusammensetzung und Bedürfnisse der Kirchengemeinde abzubilden.

     

    Ein Rahmen - aber ohne Limitierungen

    Als Rahmen wollen wir bewusst nur die Grundelemente und den zeitlichen Ablauf vorgeben. Derzeit ist geplant: drei Mal im Jahr zur Frühstückszeit um 9:00 Uhr, anschließend der Gottesdienst um 10:15 Uhr.

    Das Frühstück kann durch die Gruppe selbst gestaltet und organisiert werden (muss aber nicht – das kann auch durch das Frühstückskirchenteam erfolgen). Während des Frühstücks soll bereits das Thema des Tages aufgenommen werden. Es kann in beliebiger Form gestaltet werden (Anspiel, Gruppengespräch, Podiumsdiskussion, Vortrag, Musikalische Begleitung, Postergestaltung, Dekoration im Frühstücksraum, Workshopcharakter und vieles mehr).

    Der Gottesdienst kann in der Kirche, im Freien oder wo auch immer stattfinden. Der Ablauf und Inhalt ist beliebig sollte aber wiederum das Tagesthema aufgreifen und für die „Nur Gottesdienstbesucher“ begreifbar machen.

     

    Weiterentwicklungsmöglichkeiten

    Wir sind für alle Anregungen zur Weiterentwicklung dankbar – in erster Linie soll diese alternative Gottesdienstform die Bedürfnisse und Wünsche unserer Gemeindemitglieder widerspiegeln.

     

    Anregungen gerne an unseren Ansprechpartner Pfarrer Dr. Mogk (08803 – 1428)