Skip to main content

Ökumenischer Sozialdienst e.V. - Förderverein der Ökumenischen Sozialstation Oberland

Bei wirklich jedem Wetter müssen alte und kranke Menschen zu Hause betreut werden. Dieser Aufgabe hat sich seit Jahrzehnten die Ökumenische Sozialstation Oberland verschrieben. Täglich fahren die Schwestern und Pfleger mit den Autos auch in die entlegensten Weiler unseres Landkreises. Im Winter sind manchmal früh am Morgen kleinere Straßen noch gar nicht geräumt. Darum soll jetzt ein neues Allradfahrzeug zum Einsatz kommen. Es wird der Sozialstation komplett vom Ökumenischen Sozialdienst Peißenberg gespendet. Der ökumenische Sozialdienst ist ein Förderverein für die Sozialstation, dem immerhin 369 Mitglieder angehören. Durch die Mitgliedsbeiträge versucht der Verein, die Arbeit der Sozialstation zu erleichtern. Manche Mitglieder gehören dem Verein schon über vier Jahrzehnte an.

 

Dafür wurde jetzt der Vereinsvorstand mit Kassierern, Schriftführen, Beiräten und Beisitzern für weitere drei Jahre wiedergewählt bzw. neu bestimmt. Frau Anne Hosse ist die erste Vorsitzende und Frau Inge Tamms die zweite (von rechts nach links mit dem Logo in der Hand).

 

Um auch in den nächsten Jahren die Unterstützung der Ökumenischen Sozialstation zu gewährleisten, sind wir auf Ihre Spende oder Ihren Mitgliedsbeitrag angewiesen.

 

Der Mitgliedsbeitrag ab 10,00 € jährlich ist sicher für fast jeden erschwinglich.

 

Auch eine einmalige Spende auf unser Konto IBAN: DE97 7035 1030 0000 2084 05 ist jederzeit möglich.

 

Nicht pflegedürftig und behindert zu sein, ist ein großes Glück, da es für jeden von uns schon morgen vorbei sein kann. Deshalb brauchen wir alle die Ökumenische Sozialstation im Oberland und ihre Fördervereine.

 

Weitere Informationen bei Frau Hosse, 08803-4168